24.01.15

Schwebende Bücher

Moin Moin,
Heute möchte ich euch zeigen, wie wir unsere Bücher zum Schweben gebracht habenIch liebe diese Idee! 
Meine Mitbewohnerin D. hatte die Idee, statt den teuren Buchstützen aus dem Laden, einfache Metallwinkel zu nehmen, die es in jedem Baumarkt gibt. Diese werden an der Wand montiert und das erste Buch darauf gelegt. Damit das Metallteil verschwindet, wird der untere Buchdeckel mit Klebepunkten (die Knethaftgummis eignen sich besonders dazu) an der darüber liegenden Metallplatte befestigt. Danach stapelt ihr einfach die Bücher darauf weiter. Wir haben bislang 3 Stapel, aber ich kann mir gut vorstellen, dass das Ganze mit viel mehr Stapeln noch viel besser aussehen würde. 
Liebste Grüße,
Sophie





12.01.15

Mini-Wimpelkette

Moin Moin,
Ein frohes neues Jahr wünsche ich und starte dieses Jahr mit einem kleinem und leichtem DIY.
Die Idee der kleinen Wimpelkette habe ich bei Pinterest gefunden und fand sie einfach genial. 


Ich habe einen etwa 5 cm breiten Streifen aus farbigem Papier genommen und das Washi-Tape in regelmäßigen Abständen darauf geklebt. Dabei habe ich die Hälfte des Washi-Tape-Streifens überstehen lassen. Schließlich wurde der Streifen Papier umgedreht und der Faden entlang des Papierstreifens gelegt und die Washi-Tape-Streifen auf dieser Seite des Papier festgeklebt. Nun hat man vor sich einen Papierstreifen am Band und dieser Streifen sieht noch nicht wie die ersehnte Wimpelkette aus. Daher werden nun Dreiecke ausgeschnitten. Vorsicht beim Schneiden, denn wenn man es richtig macht fallen die Papierreste ab und nur die Dreiecke bleiben über. 
Schließlich ist die Mini-Wimpelkette fertig und kann aufgehangen werden. Bei mir hängt sie am Pinbrett, dass zugleich ein Erinnerungsbrett ist, gespickt mit Eintrittskarten und anderen Erinnerungsstücken.



Dieses DIY ist schnell nachgemacht und macht sich sicher auch gut auf Karten, Girlanden und noch vielem mehr.
Liebste Grüße,
Sophie